Home ] Nach oben ] Information ] Ausstellung ] Veranstaltungen ]


Förderer

Wir bedanken uns bei allen, die unser Projekt "DITMARSIUM" und die
Optimierung unseres Museums gefördert und uns unterstützt haben.



Die Maßnahme „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ wird im Rahmen des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“ gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)." Durchgeführt wird das Programm von dem Deutschen Verband für Archäologie (DVA).

Weiterhin bedanken wir uns bei allen,
die uns auf diesem schwierigen langen Weg tatkräftig unterstützt haben.

Unser aktives Museums-Team, das über 5 Jahre für unser Projekt gekämpft hat
Museums-Planer und -Gestalter Uwe Franzen, der sich voll mit unserem Projekt identifiziert und das Optimum angestrebt und erreicht hat
das Planungsteam Schifffahrt mit Heinrich Hardorp, Rolf Häbel und Jan Hass
Dr. Georg Diederich, Matthias Schaper, Jan Hass, Ralf Grimm und Hans Heinrich Rehder, die beim Aufbau tatkräftig mit angepackt haben
Jan Hass für den Bau von Schiffs-Modellen und Heinrich Hardorp für die Restaurierung des Decks-Diesels
Matthias Schaper der bei allen Problemen mit Elektrik und Elektronik immer eine Lösung fand
Dieter Lenk und Frank Nedderhof, die für die Realisierung des Projekts gekämpft haben
Alle Handwerker die sich aktiv für unser Projekt engagiert haben, besonders Maler Rolf Sievers und Bauunternehmer Albert Gossmann
die Gemeinde Burg für die effektiven Wärmeschutz-Maßnahmen für das Schiffer-.Café
der Vorstand des Fördervereins, der immer hinter mir gestanden hat
und meine Frau Ingrid Sommer als meine beste Beraterin
falls ich jemanden vergessen habe, bitte ich um Nachsicht!

Peter Sommer

Museum Projekt Beitrittsformular home